Die Gemeindeverwaltung ist für Sie da – aber anders als früher

Liebe Bürgerinnen und liebe Bürger,

selbstverständlich sind wir auch in Corona-Zeiten für Sie da und kümmern uns gerne um Ihr Anliegen.

Dafür beachten Sie bitte folgende Regeln:

  1. Persönliche Gespräche im Rathaus und im Jobcenter (Außenstelle Am Hörenberg 1) können nur nach telefonischer Terminvereinbarung erfolgen.

    Ohne Termin können wir Sie leider nicht empfangen!

  2. Formulare, wie z.B. Folgeantrag ALG II, Steuerformulare, Wohngeldantrag, etc. können nach wie vor ohne Termin aus dem Rathaus abgeholt werden.


Mit der Terminabsprache wird sichergestellt, dass Sie sich nicht länger als notwendig im Rathaus aufhalten müssen und außerdem nicht auf andere wartende Bürgerinnen und Bürger treffen. Diese Maßnahmen dienen sowohl Ihrem Schutz als auch dem Schutz der hier Beschäftigten.


Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie bitte gesund!

Ihre Gemeindeverwaltung

worpswede.de

Gemeinde Worpswede - Das deutsche Künstlerdorf

[Direkt zum Inhalt [Alt+2]] [Direkt zur Navigation [Alt+3]] [Direkt zur Infospalte [Alt+4]]

Sie sind hier: Rathaus » Aktuelles

Content

Aktuelles

  • Seite 2 von 25

01.02.2021

Das Rathaus

Medizinische Schutzmasken für bedürftige Personen

Medizinische Maske

Aufgrund der aktuellen Verordnung zur Eindämmung der Covid 19 – Pandemie ist es zurzeit in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens vorgeschrieben, mindestens eine sogenannte medizinische Maske zu tragen. Die Gemeinde Worpswede stellt Menschen, die ansonsten keinen Zugang zu einer solchen Maske hätten, diese kurzfristig kostenfrei zur Verfügung.

28.01.2021

Das Rathaus

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht!

Wahlhelfer gesucht

Die Gemeinde Worpswede hat in diesem Jahr zwei Wahlen durchzuführen:

Die Kommunalwahlen am 12. September 2021 und die Bundestagswahl am 26. September 2021.

25.01.2021

Das Rathaus

Niedersächsische Corona-Verordnung angepasst

Lockdown bis zum 14. Februar 2021 verlängert

Corona Virus

Das Land Niedersachsen hat den Bund-Länder-Beschluss von der vergangenen Woche umgesetzt und die Niedersächsische Corona-Verordnung in Teilen angepasst. Die neuen Regelungen gelten ab dem heutigen Montag (25. Januar 2021) bis Ablauf des 14. Februar 2021. Die neue Verordnung ist auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-osterholz.de/corona hinterlegt. Der Landkreis fasst die wesentlichen Änderungen zusammen.

25.01.2021

Das Rathaus

Keine Osterfeuer im Jahr 2021

Sammlung von Strauchschnitt ist nicht erlaubt

Osterfeuer

Im Jahr 2020 konnten aufgrund der Corona-Pandemie die von vielen Menschen geliebten Osterfeuer im Landkreis Osterholz nicht stattfinden. Auch für dieses Jahr ist bereits jetzt absehbar, dass die Brauchtumsfeuer zu Ostern nicht möglich sein werden. Landkreis, Stadt und Gemeinden weisen daher bereits jetzt darauf hin, dass in diesem Jahr kein Strauchschnitt für Osterfeuer gesammelt werden darf.

19.01.2021

Das Rathaus

Corona-Fallzahlen aus dem Landkreis Osterholz

43 Neuinfektionen binnen einer Woche

Corona Virus

Der Landkreis Osterholz weist aktuell mit 35,1 den niedrigsten Inzidenzwert aller Landkreise in Niedersachsen auf. Eine erfreuliche Entwicklung, auch wenn es sich um eine Momentaufnahme handelt. Denn die Anzahl der bestätigten Fälle mit dem Coronavirus ist auch im Landkreis Osterholz in den vergangenen sieben Tagen weiter gestiegen. Innerhalb der letzten Woche wurden 43 Neuinfektionen gemeldet. Im gleichen Zeitraum wurden 69 Personen aus der Quarantäne entlassen. Die Anzahl der im Kreisgebiet aktiv Infizierten beläuft sich auf 73 Personen, die sich überwiegend in häuslicher Quarantäne befinden. Bis heute sind 1.483 Infektionen innerhalb des Landkreises Osterholz registriert worden, 1.373 Personen sind zwischenzeitlich wieder genesen.

15.01.2021

Das Rathaus

Anmeldung der Schulanfänger

Grundschulklassenraum

Gemäß § 64 Nds. Schulgesetz sind im Schuljahr 2020/2021 alle Kinder schulpflichtig, die in der Zeit zwischen dem 1. Oktober 2013 und dem 30. September 2014 geboren wurden

11.01.2021

Das Rathaus

Land Niedersachsen passt Corona-Verordnung an

Lockdown bis mindestens Ende Januar verlängert

Corona Virus

Das Land Niedersachsen hat den Bund-Länder-Beschluss von Dienstag umgesetzt und die Niedersächsische Corona-Verordnung angepasst. Die neuen Regelungen gelten ab Sonntag, den 10. Januar 2021 bis Ablauf des 31. Januar 2021. Die neue Verordnung ist auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-osterholz.de/corona hinterlegt. Der Landkreis fasst die wesentlichen Änderungen zusammen.

08.01.2021

Das Rathaus

Schülerverkehr fährt nach Ferienende wieder im normalen Fahrplan

Bus, Bushaltestelle, ÖPNV

Am 11. Januar 2021 beginnt an den Schulen im Landkreis Osterholz wieder der Schulbetrieb. Zunächst wird nach den Planungen des Niedersächsischen Kultusministerium überwiegend im Homeschooling unterrichtet. Das bedeutet, dass nur wenige Schülerinnen und Schüler in den Schulen sein werden und das Fahrgastaufkommen dadurch deutlich geringer sein wird. Dennoch findet die Schülerbeförderung ab dem 11. Januar 2021 wieder im regulären Betrieb statt, um den Fahrgästen ausreichend Platz zu bieten. Die zwischenzeitlich eingesetzten Corona-Verstärkerfahrten werden jedoch vorerst ausgesetzt.

08.01.2021

Das Rathaus

Land Niedersachsen passt Corona-Verordnung an

Lockdown bis mindestens Ende Januar verlängert

Corona Virus

Das Land Niedersachsen hat den Bund-Länder-Beschluss von Dienstag umgesetzt und die Niedersächsische Corona-Verordnung angepasst. Die neuen Regelungen gelten ab Sonntag, den 10. Januar 2021 bis Ablauf des 31. Januar 2021. Die neue Verordnung ist auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-osterholz.de/corona hinterlegt. Der Landkreis fasst die wesentlichen Änderungen zusammen.

07.01.2021

Das Rathaus

Informationen zur Corona-Impfung

Impfung

Es haben sich bei der Gemeindeverwaltung die Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern gehäuft, die Informationen zum Ablauf der Corona-Impfung suchen.

07.01.2021

Das Rathaus

Bund und Länder einigen sich auf Verlängerung des Lockdowns

Niedersachsen setzt Regelungen in eigener Verordnung um

Corona Virus

Bund und Länder haben sich gestern auf eine Verlängerung des Lockdowns zur Eindämmung des Corona-Virus bis mindestens zum 31. Januar 2021 verständigt. In Erweiterung der bestehenden Maßnahmen sollen unter anderem private Zusammenkünfte stärker reglementiert werden. Zukünftig sollen sich Personen aus demselben Haushalt nur noch mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person treffen dürfen. Das Land Niedersachsen muss die Verlängerung und Änderung der Maßnahmen nun in einer eigenen Verordnung festhalten.

04.01.2021

Das Rathaus

Online-Terminvergabe Einwohnermeldeamt

Kalender

Auf der Internetseite der Gemeinde Worpswede ist ab sofort eine Vereinbarung von Online-Terminen möglich. Zunächst ist diese Möglichkeit auf den Bereich des Einwohnermeldeamtes beschränkt, nach einer erfolgreichen Probe-Phase könnten andere Abteilungen folgen.

30.12.2020

Das Rathaus

Grußwort des Bürgermeisters Stefan Schwenke zum Jahreswechsel

Bürgermeister Stefan Schwenke

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Worpswede,

ich hoffe, Sie alle hatten ein geruhsames und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer nächsten Lieben. Ein schwieriges Jahr mit großen Einschränkungen – vor allem in der persönlichen Lebensgestaltung – neigt sich dem Ende zu.

Nachdem Anfang März die Covid-19-Pandemie zu einem „Herunterfahren“ des gesellschaftlichen Lebens führte, alle Veranstaltungen, Ausstellungen, Versammlungen, Vereinsfeste, Volksfeste und viele weitere Treffen abgesagt werden mussten, unterblieben sehr viele zwischenmenschliche Begegnungen. Diese persönlichen Begegnungen und Gespräche fehlten auch mir in diesem Jahr ganz besonders.

29.12.2020

Das Rathaus

Silvester 2020/2021

Landkreis erlässt Allgemeinverfügung zum Feuerwerksverbot

Silvester, Feuerwerk, Neujahr

In wenigen Tagen steht das neue Jahr vor der Tür. Silvesterfeiern können jedoch nur im kleinen Kreise stattfinden. Dies sieht die aktuelle Niedersächsische Corona-Verordnung vor. Der Bund hat zudem den Verkauf von Silvesterfeuerwerk jeder Art verboten. Der Landkreis Osterholz hat auf Grundlage der Niedersächsischen Corona-Verordnung darüber hinaus festgelegt, wo auch ein Abbrennen und Mitführen von Feuerwerkskörpern und Pyrotechnik untersagt ist. Die Orte werden in einer Allgemeinverfügung des Landkreises benannt, die am 29. Dezember 2020 in Kraft tritt.

22.12.2020

Das Rathaus

Weitere Todesfälle im Kreisgebiet aufgrund Coronavirus

Corona Virus

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes sind dem Gesundheitsamt des Landkreises Osterholz 2 weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Corona-Infektionen gemeldet worden. Es handelt sich dabei um Personen im Alter von 80 bis 81 Jahren, die aus der Gemeinde Worpswede sowie aus der besonders betroffenen Alten- und Pflegeeinrichtung in der Gemeinde Schwanewede stammen. Die verstorbenen Personen waren im Vorfeld positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Anzahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus im Landkreis Osterholz steigt damit auf 23. Insgesamt sind im Landkreis Osterholz seit Beginn der Pandemie bislang 1.232 positive Corona-Infektionen zu verzeichnen.

  • Seite 2 von 25
Zurück

Info



Staatlich anerkannter Erholungsort © Gemeinde Worpswede

schon gewusst?

  • Wollen Sie auch

    auf unserer Seite erscheinen? Sie sind Gewerbetreibender oder Kunstschaffender in der Gemeinde Worpswede? Nutzen Sie die Möglichkeit eines kostenlosen Eintrages auf unserer Internet-Seite!
    [weiterlesen...]